Reiseführer Madrid

Madrid

Reisetipps Bravofly »  Madrid » Reiseführer Madrid

Nützliche Informationen für einen rundum gelungenen Aufenthalt in Madrid

 
 

WARUM MADRID?

In Madrid gibt es immer etwas zu erleben, hier findet jeder etwas, das ihn interessiert.

Wenn Ihnen der Sinn nach Kultur steht, haben Sie die Wahl zwischen Museen wie dem Prado, dem Reina Sofía oder dem Thyssen. Auch Erlebnishungrige kommen in der Hauptstadt nicht zu kurz: Von legendären Musicals bis zu Themen-Shows wird hier jede Menge geboten und das Madrider Nachtleben mit unzähligen Kneipen und Diskotheken ist ebenfalls nicht zu verachten.

Palacio Real Madrid - Bravofly

REISEPLANUNG

Als erstes suchen Sie einen günstigen Flug und ein preiswertes Hotel, dann kann die Reiseplanung losgehen. Vergessen Sie nicht, sich vorab nach wichtigen Terminen, Feiertagen und den Öffnungszeiten von Museen und Shows zu erkundigen. Sie sollten sich außerdem über das Wetter in Madrid informieren, damit Sie auf alles vorbereitet sind.

ÖFFENTLICHER PERSONENNAHVERKEHR IN MADRID

U-Bahn: Die U-Bahn ist eine der besten Möglichkeiten, sich in Madrid fortzubewegen. Es gibt 12 Linien mit insgesamt 238 Haltestellen. Nach London, New York, Shanghai, Tokio und Moskau ist die Madrider Metro mit 296 Kilometern die sechstlängste der Welt.

Betriebszeiten Montag bis Freitag 6.00 bis 1.30 Uhr (Abfahrt ab Startbahnhof).

Tarif Variiert je nach Anzahl der Stationen zwischen 1,50 € und 2,00 €.
Eine 10-Fahrtenkarte kostet 12,20 €, außerdem gibt es ein Touristenticket, mit dem Sie innerhalb der Gültigkeitsdauer ohne Einschränkungen alle öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt benutzen können. Die Touristentickets gelten 1, 2, 3, 5 oder 7 Tage.
Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, müssen Sie für die Fahrt vom und zum Flughafen 3,00 € Aufpreis zum regulären Ticketpreis zahlen.

Tarife der Touristen-Travelcard 2015
Zonen/
Tage
Zone A Zone T
1 Tag 2 Tage 3 Tage 5 Tage 7 Tage 1 Tag 2 Tage 3 Tage 5 Tage 7 Tage
Normal 8,40 14,20 18,40 26,80 35,40 17 28,40 35,40 50,80 70,80

Metro Ligero: Diese „leichte U-Bahn“ ist so etwas wie eine Straßenbahn; 36 Kilometer Gleise und 4 Linien decken einen großen Teil des Stadtgebiets ab. Die Tickets werden direkt an der Haltestelle verkauft, Preise und Betriebszeiten sind dieselben wie bei der Metro.

Bus: Bei einer Fahrt in einem der über 2.000 Busse auf derzeit 200 Linien sehen Sie mehr von der Stadt als mit der Metro. Die Betriebszeiten hängen von der Linie ab, in der Regel fahren die Busse von 6.00 bis 24.00 Uhr. Die Tickets sind dieselben wie für die Metro, man kann im Bus aber auch direkt für die einfache Fahrt bezahlen, verbilligte Tickets für 10 Fahrten gibt es hier allerdings nicht zu kaufen.

Nahverkehrszug Cercanía: Die Cercanías verbinden verschiedene Punkte innerhalb von Madrid und fahren in die wichtigsten umliegenden Orte. Sie bieten die schnellste Möglichkeit, die Umgebung der Stadt zu erkunden. Die Bahnhöfe liegen ganz in der Nähe der wichtigsten Metro-Stationen. Der einzige Nachteil sind die kürzeren Betriebszeiten, denn die letzten Züge fahren schon um 23.30 Uhr. Dafür beginnt der Fahrplan schon um 5.30 Uhr. Der Fahrpreis hängt von der Entfernung und den durchquerten Zonen ab. Eine einfache Fahrt kostet ab 1,65 €.

Nachtbusse Uhus: In Madrid gibt es 27 nächtliche Buslinien (N1 bis N27), die sogenannten „Uhus“, die ihre Fahrgäste von 23.15 bis 5.30 Uhr durch die Stadt befördern. Alle Linien kreuzen sich an der Plaza de Cibeles. Der Tarif ist derselbe wie bei den Tages-Bussen.

Taxis: Viele Besucher entscheiden sich am Flughafen, ein Taxi zu nehmen. In Madrid gibt es rund 15.000 Taxis, sie werden also bestimmt eines finden, das Sie an Ihr Ziel bringt. Für Fahren vom Flughafen in die Innenstadt gilt ein Festpreis von 30 €.

Wichtigste Tarife:
Grundgebühr von 6.00 bis 21.00 Uhr montags bis freitags: 2,40 €.
Grundgebühr von 21.00 bis 6.00 montags bis freitags, an Wochenenden und Feiertagen: 2,90 €

Danach kassieren die Taxis nach Zonen und berechnen spezielle Aufschläge wie beispielsweise vom und zum Flughafen, an Messegeländen, Heiligabend und Silvester.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Als Nächstes zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten:

Plaza de Cibeles - Bravofly

  • Puerta del Sol
    U-Bahn-Station Sol
  • Plaza Mayor
    U-Bahn-Station Sol
  • Retiro-Park
    U-Bahn-Station Retiro
  • Templo Debod
    U-Bahn-Station Plaza de España
  • Königlicher Palast
    U-Bahn-Station Ópera
  • Puerta de Alcalá
    U-Bahn-Station Retiro
  • Plaza de Cibeles
    U-Bahn-Station Banco de España
  • La Almudena-Kathedrale
    U-Bahn-Station Ópera
  • Gran Vía
    U-Bahn-Station Gran Vía oder Callao

SHOPPING

Madrid ist ein echtes Shopping-Paradies und bietet alles, vom Luxus bis zu Second Hand. Wir verraten Ihnen unsere besten Shopping-Tipps:

  • Die Calle Gran Vía ist wahrscheinlich die bedeutendste Straße der Stadt. Hier finden Sie die beliebtesten Modegeschäfte und die wichtigsten Theater. Einige Geschäfte befinden sich in historischen Gebäuden, die einen Besuch wert sind.
    U-Bahn-Station Gran Vía oder Callao
  • Seit vielen Jahren finden man in der Calle Fuencarral die modernsten Geschäfte – die richtige Straße für alle Fashion-Victims.
    U-Bahn-Stationen Tribunal und Bilbao
  • In der Calle Preciados im Herzen Madrid findet man nicht nur das große Warenhaus El Corte Inglés, sondern auch viele andere Geschäfte für Bekleidung, Schuhe, Schmuck und Lektüre sowie mehrere Restaurants. Das Angebot für Touristen ist hier riesig.
    U-Bahn-Station Sol und Callao
  • In der Calle Serrano im Stadtteil Salamanca finden Sie die luxuriösesten Modemarken. Hier liegt auch die berühmte Milla de Oro, die goldene Meile, ein Paradies für Liebhaber hochwertigen Schmucks.
    U-Bahn-Stationen Retiro, Serrano und República Argentina

Tapas in Madrid - Bravofly

Außerdem sollten Sie sich einen Besuch auf folgenden Märkten und Flohmärkten und in den typisch madrilenischen Vierteln nicht entgehen lassen:

  • Mercado de San Miguel – Der Markt von San Miguel befindet sich ganz in der Nähe der Plaza Mayor. Auf 1.200 Quadratmetern auf zwei Etagen werden hochwertige Lebensmittel und regionale Produkte angeboten, man kann sich beraten lassen und viele Köstlichkeiten probieren. Bei einer Tapas-Tour im Markt können Sie aus vielen Leckereien wählen.
    U-Bahn-Station Sol
  • Mercado de San Antón – Auf dem Markt von San Antón, angrenzend an Chueca, werden die unterschiedlichsten kulinarischen Leckerbissen angeboten. Der Markt erstreckt sich über drei Etagen: Die erste wirkt wie ein üblicher Lebensmittelmarkt, die Produkte sind allerdings erstklassig; die zweite Etage steht mit einer Vinothek und verschiedenen Imbissständen (griechisch, italienisch etc.) ganz im Zeichen der Gastronomie und die gesamte dritte Etage nimmt ein Restaurant mit riesiger Terrasse ein, das besonders im Madrider Sommer sehr beliebt ist.
    U-Bahn-Station Antón Martín
  • Rastro – Dieser berühmte Flohmarkt mit über 400-jähriger Tradition findet an jedem Sonn- und Feiertag unter freiem Himmel statt. An mehr als 100 Ständen wird (fast) alles angeboten, was man sich vorstellen kann, von Bekleidung bis zu Möbeln. Sie werden merken, dass sich die verschiedenen Gassen auf bestimmte Themen spezialisiert haben.
    U-Bahn-Stationen Tirso de Molina, Sol, Ópera, Embajadores, Lavapiés, Puerta de Toledo, La Latina und Acacias.
  • Das Einkaufszentrum ABC Serrano in der Calle Serrano bietet exklusive Läden nationaler und internationaler Marken.
    U-Bahn-Station Rubén Darío.
  • Las Rozas Village ist ein Outlet-Dorf mit Geschäften erstklassiger Marken.
    Buslinien 625, 628 und 629.

AUSGEHEN IN MADRID

Madrid ist für seine vielen Kneipen und Diskotheken bekannt. Hier unsere Tipps für die besten Locations:

  • Huertas
    U-Bahn-Station Sol
  • Chueca.
    U-Bahn-Station Chueca
  • Malasaña
    U-Bahn-Station Tribunal
  • Argüelles und Moncloa
    U-Bahn-Station Moncloa oder Argüelles
  • La Latina
    U-Bahn-Station La Latina

Die berühmtesten Diskotheken Madrids:

  • Kapital
    U-Bahn-Station Atocha
  • Joy Eslava
    U-Bahn-Stationen Sol und Ópera
  • Fabrik
    Die Diskothek hat einen eigenen Bustransfer ab Plaza España, der Fahrpreis beträgt 3 € pro Person
  • New Garamond
    U-Bahn-Station Valdeacederas

GASTRONOMIE

Die Madrider Küche vereint das Beste aus jeder Region Spaniens und die bei den Madrilenen so beliebten Tapas gehören zu den Spezialitäten der Stadt.
Typische Gerichte, die Sie unbedingt probieren sollten:

Typisch Spanische Küche in Madrid - Bravofly

  • Cocido madrileño – Eintopf auf Madrider Art
    Gehaltvoller Eintopf mit Kichererbsen, Gemüse und verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten.
  • Callos a la madrileña – Kutteln auf Madrider Art
    Gekochte Schweinekutteln mit Chorizo, Schinken, Tomaten und Paprikagewürz.
  • Gallinejas y entresijos – Kutteln und Gekröse
    Ein typisches Madrider Gericht mit Innereien, meist vom Huhn oder Lamm.
  • Sopa de ajo – Knoblauchsuppe
  • Oreja a la plancha – gebratene Schweineohren
  • Besugo a la madrileña – Brasse auf Madrider Art
    Die Brasse wird gebraten und mit Gemüse, Riesengarnelen und Fischfond serviert.

 

© Artikel verfasst von Reise-Bloggerin Sandra Domínguez für Bravofly.de